Klassisch besteht die orientalische Spezialität aus pürierten Kichererbsen oder Ackerbohnen. Aber es muss ja nicht immer der Klassiker sein. Wie wäre es denn mit Avocado, Orange oder Erdnuss? Wie du Hummus mit dem gewissen Etwas selber machen kannst, verraten wir dir mit Freude!

Inhalt

  1. Hummus mit Avocado selber machen
  2. Hummus mit Kürbis und Orange selber machen
  3. Erdnuss-Hummus selber machen
In vielen Ländern ist Hummus eine übliche Vorspeise und wird zusammen mit Pita, einem leichten Fladenbrot, gegessen. Die cremige Masse wird meist aus Kichererbsen oder auch aus Ackerbohnen hergestellt. Die Grundmasse kann durch verschiedene Zutaten verfeinert werden. Wie du Hummus selber machen kannst und welche tollen Varianten es gibt, erfährst du bei uns.

5 Gründe, wieso Hummus so gesund ist

 

Hummus mit Avocado selber machen

Die Konsistenz von Hummus harmoniert perfekt mit Avocado.
Die Konsistenz von Hummus harmoniert perfekt mit Avocado.
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Zutaten für fünf Personen:

  • 265 g Kichererbsen (Abtropfgewicht)
  • 1 1/2 Avocados
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Vollmilchjoghurt
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/4 TL Kreuzkümmel
  • Saft von 1/2 Limette
  • 1/2 rote Zwiebel
  • 2 Stiele Koriander

So funktioniert es:

  1. Kichererbsen in ein Sieb abgießen, kalt abspülen und gut abtropfen lassen. Avocados halbieren, Kern entfernen und Fruchtfleisch aus der Schale lösen. Knoblauch schälen. Kichererbsen, bis auf einige zum Garnieren, Avocado, Knoblauch und Joghurt mit einem Schneidstab fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und Limettensaft abschmecken.
  2. Rote Zwiebel schälen und fein würfeln. Koriander waschen, trocken schütteln und Blättchen von den Stielen zupfen. Hummus in ein Schälchen füllen. Mit restlichen Kichererbsen, Zwiebelwürfeln und Koriander bestreuen und servieren.

Burrito-Rezepte: Willkommen in der Tex-Mex-Küche

 

Hummus mit Kürbis und Orange selber machen

Mit Orangen lässt sich dem Hummus einen fruchtigen Geschmack verleihen.
Mit Orangen lässt sich dem Hummus einen fruchtigen Geschmack verleihen.
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Zutaten für fünf Personen:

  • 400 g Hokkaido-Kürbis
  • Salz
  • 20 g Ingwerknolle
  • 265 g Kichererbsen (Abtropfgewicht)
  • ½ Stück Orange, Saft auspressen
  • 3 TL Limettensaft
  • 2 EL Walnussöl
  • Pfeffer
  • ½ TL Kreuzkümmelpulver

So funktioniert es:

  1. Kürbis waschen, trocken reiben, halbieren und Kerne mit einem Löffel herauskratzen. Anschließend klein schneiden und in wenig kochendem Salzwasser zugedeckt ca. 10 Minuten garen. In ein Sieb abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen.
  2. Ingwer schälen und fein raspeln. Kichererbsen in einem Sieb abgießen, abspülen und gut abtropfen lassen. Kürbis, Kichererbsen, Orangensaft, Limettensaft, Walnussöl und Ingwer mit einem Schneidstab fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel abschmecken.

Pumpkin Toast: So einfach bereitest du Kürbis im Toaster zu!

 

Erdnuss-Hummus selber machen

Erdnussbutter mit Hummus kombinieren? Auf jeden Fall!
Erdnussbutter mit Hummus kombinieren? Auf jeden Fall!
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Für acht Personen brauchst du:

  • 2 Dosen Kichererbsen
  • 3 EL Olivenöl
  • Saft von 2 Limetten
  • 1 EL Erdnussbutter
  • Salz
  • Cayennepfeffer
  • 200 g gesalzene Erdnüsse
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 2–3 Stiele Petersilie

So funktioniert es:

  1. Kichererbsen auf ein Sieb abgießen, dabei ca. 5 EL Flüssigkeit auffangen. Kichererbsen, Kichererbsensud, Öl, Limettensaft und Erdnussbutter in einem hohen Gefäß mit dem Stabmixer fein pürieren, mit Salz und Cayennepfeffer würzen.
  2. Erdnüsse in einer Pfanne ohne Fett ca. 1 Minuten leicht anrösten. Bis auf 1 EL unter den Hummus rühren. Lauchzwiebeln waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und fein hacken.
  3. Hummus in einer Schale anrichten, mit Lauchzwiebeln, Petersilie und den übrigen Erdnüssen bestreuen.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here