Gerichte, die uns gesund halten und auch noch lecker schmecken? Ja, die haben wir! Das Geheimnis ist der Vitamin C reiche schwarze Rettich. Die scharf schmeckende Wurzel ist nicht gerade ein Hingucker, doch das haben wir in vier leckeren Rezepten geändert.

Inhalt

  1. Rezept Idee: Rettich-Spaghetti
  2. Chinakohl-Salat mit schwarzem Rettich
  3. Schwarzer Rettich-Suppe Rezept
  4. Wurzelsalat mit schwarzem Rettich
Im Winter benötigen wir besonders viele Vitamine, um gesund zu bleiben. Gut, dass der schwarze Rettich reich an Vitamin C ist. So haben Erkältungen gar keine Chance! Bleibt die Frage, wie man das Wurzelgemüse zu einem leckeren Gericht verwandelt. Denn mal ehrlich, sehr ansprechend sieht die Knolle, die oft auch als Winterrettich bezeichnet wird, nicht aus. Deshalb haben wir vier leckere Rezepte für dich zusammengestellt, damit du nicht nur gesund, sondern auch mit viel Genuss durch die kalte Winterzeit kommst.

So gesund ist der schwarze Winterrettich

 

Rezept Idee: Rettich-Spaghetti

Auch als Spaghetti kann man den schwarzen Rettich genießen.
Auch als Spaghetti kann man den schwarzen Rettich genießen.
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Für vier Personen brauchst du:

  • je 1/2 Bund Thai-Basilikum und Koriander
  • 150 ml Aloe Vera-Saft
  • 75 ml Agavendicksaft
  • 30 ml Traubenkernöl
  • Saft von 2 Limetten
  • 1 Msp. Wasabi
  • 2 Rettiche
  • 2 Salatgurken
  • 6 Möhren
  • 2 EL Sesamsaat

So funktioniert es:

  1. Basilikum und Koriander waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und, bis auf einige zum Garnieren, grob hacken. Anschließend zusammen mit Aloe Vera-Saft, Agavendicksaft, Öl, Limettensaft und Wasabi in einen Standmixer geben und fein mixen. Das Dressing kalt stellen.
  2. Schwarzen Rettich, Gurke und Möhren putzen, schälen und mit einem Spiralschneider zu Spaghetti schneiden.
  3. Sesam in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Dressing und Gemüsespaghetti miteinander vermengen, anrichten und mit Kräutern und Sesam garnieren.

Spaghetti-Pizza: Ein Traum aus Pasta und Pizza

 

Chinakohl-Salat mit schwarzem Rettich

Schwarzer Rettich in Kombination mit Reis und Chinakohl mildert die Schärfe der Knolle.
Schwarzer Rettich in Kombination mit Reis und Chinakohl mildert die Schärfe der Knolle.
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Für vier Personen brauchst du:

  • 500 g Chinakohl
  • Salz
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stück (3 cm) frischer Ingwer
  • 300 g Möhren
  • 300 g schwarzen Rettich
  • 1 Bund Lauchzwiebeln
  • 200 g Basmatireis
  • 100 ml Sojasoße
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 2 EL Erdnussöl
  • 75 g geröstete Erdnüsse
  • 1/2 Bund Koriander
  • 50 g Röstzwiebeln

So funktioniert es:

  1. Chinakohl putzen, waschen und in feine Streifen schneiden. Erneut waschen, abtropfen lassen und anschließend auf einem Blech verteilen. Die Streifen mit 1 TL Salz bestreuen und 4 Stunden ziehen lassen, aber alle 30 Minuten auf dem Blech wenden.
  2. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken. Möhren und Rettich putzen, gründlich schälen und in feine Stifte schneiden oder hobeln. Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden.
  3. Chinakohl auf eine Seite des Blechs schieben. Restliches vorbereites Gemüse auf der anderen Hälfte verteilen und mit dem entstandenen Sud mischen.
  4. Reis nach Packungsanweisung zubereiten. Sojasoße, Agavendicksaft und Öl verquirlen. Erdnüsse grob hacken. Koriander waschen, trocken tupfen. Blätter abzupfen und, bis auf etwas zum Garnieren, fein hacken. Reis abgießen, abtropfen lassen. Mit Chinakohl und Gemüse in tiefen Schalen anrichten. Mit Koriander, Erdnüssen und Röstzwiebeln bestreuen und mit der Soße beträufeln.

Vietnamesische Rezepte: Von Banh mi bis Sommerrolle

 

Schwarzer Rettich-Suppe Rezept

Der schwarze Rettich kann auch in Form einer würzigen Suppe punkten.
Der schwarze Rettich kann auch in Form einer würzigen Suppe punkten.
Foto: iStock/Ezhukov

Für vier Personen brauchst du:

  • 400 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 150 g schwarzen Rettich
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 80 ml Weißwein
  • 700 ml Gemüsebrühe
  • 200 g Schmelzkäse
  • Etwas Zitronensaft
  • Etwas Schnittlauch

So funktioniert es:

  1. Den schwarzen Rettich sowie die Kartoffeln schälen und würfeln. Anschließend Knoblauch und Zwiebel schälen und fein hacken.
  2. Erhitze das Öl in einem großen Topf. Zwiebel und Knoblauch darin anschwitzen, dann Kartoffeln sowie den schwarzen Rettich hinzugeben und kurz mitanschwitzen. Alles nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend mit Weißwein ablöschen und so lange kochen lassen, bis die Flüssigkeit verdünstet ist.
  3. Gieße nun die Gemüsebrühe dazu und lasse alles für ca. 20 Minuten köcheln. Wenn das Gemüse weich ist, kann die Suppe fein püriert werden. Im Anschluss den Schmelzkäse zugeben und unter ständigem Rühren in der Suppe schmelzen lassen. Dann etwas Zitronensaft zugeben, abschmecken und eventuell nachwürzen.
  4. Die Suppe auf tiefe Teller geben, mit Schnittlauch bestreuen und servieren.

Essen versalzen oder zu scharf? So rettest du es!

 

Wurzelsalat mit schwarzem Rettich

Der Winterrettich schmeckt als Salat genauso gut, wie in einem warmen Gericht.
Der Winterrettich schmeckt als Salat genauso gut, wie in einem warmen Gericht.
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Für vier Personen brauchst du:

  • 400 g Karotten
  • 300 g gelbe Karotten
  • 600 g violette Karotten
  • 500 g Petersilienwurzeln
  • 350 g schwarzen Rettich
  • 160 g Ringelbete
  • 220 g Rote Bete
  • 2 Kolben Chicorée
  • 3 EL gehobelte Haselnusskerne
  • 4 EL Apfelessig
  • Saft 1/2 Zitrone
  • 1 EL Honig
  • 5 EL Nussöl
  • 100 g getrocknete Cranberrys
  • Salz
  • Pfeffer
  • 6 Stiele Kerbel
  • grober Pfeffer

So funktioniert es:

  1. Karotten, Petersilienwurzel, Rettich und Beten putzen, schälen und im Anschluss in dünne Scheiben hobeln. Gemüse in einer Schüssel mischen, außer die Rote Bete! Diese in eine separate Schüssel hobeln.
  2. Chicorée putzen, waschen und die Blätter vom Strunk zupfen. Nüsse in einer Pfanne ohne Fett ca. 5 Minuten goldbraun rösten. Essig, Zitronensaft und Honig in einer Schüssel verrühren. Öl in dünnem Strahl darunterrühren. Cranberrys zufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Kerbel waschen und trocken schütteln. Chicorée, Gemüse und rote Bete auf Tellern anrichten. Dressing darüber geben und mit Nüssen, grobem Pfeffer und Kerbel garnieren.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here