French Nails sind ein Relikt aus den 90ern – und irgendwie immer noch aktuell. Der Nagellack-Trend kommt seit einigen Jahren in verschiedenen Varianten daher. Die neueste Entdeckung: Die Halb & Halb-Maniküre.

Wir erinnern uns: Bei den klassischen French Nails wird nur die Nagelspitze weiß gemalt. Der neuste Trend ist genau spiegelverkehrt: Die Nagelinnenseite wird hauchdünn verziert – und zwar auch bunt. Perfekt für alle, die nicht direkt auffallen wollen, denen aber Natur-Nägel zu langweilig sind.

Wer hat’s erfunden? Die Nail Artist Betina R. Goldstein aus Los Angeles hat diesen Trend anscheinend kreiert. Die Amerikanerin zeigt die Nägel mit Glitzer-Details oder in einem blauen Knallton. Von Weiß ist jedoch nichts zu sehen – was die neue French Nail Maniküre besonders modern erscheinen lässt:

 

So kannst du dir den Nageltrend selber zaubern

Wenn du für den Nagellack-Trend nicht extra ein Kosmetikstudio aufsuchen möchtest, kannst du ihn ganz leicht zu Hause umsetzen:

  • Die Nägel von eventuellen Nagellackresten befreien
  • Die Nagelhaut zurückschieben
  • Die Nägel in die gewünschte Form pfeilen
  • Einen Topcoat auftragen (z.B. in Rosé oder transparent)
  • Für den seitlichen Effekt nimmst du dir eine Schablone zur Hilfe oder – sofern du eine ruhige Hand hast – trägst die gewünschte Farbe entlang der Nagelinnenseite mit einem feinen Pinsel auf. Patzer kannst du mit einem Q-Tipp entfernen.

Fertig ist dein neuer Nagel-Look!

 

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here